">

Digitale Schule

Initiative „Digitale Schule –
8-Punkte-Plan“

Die Geräteinitiative startet!

Im Zuge des 8-Punkte-Plans für den digitalen Unterricht hat sich die
österreichische Bundesregierung zum Ziel gesetzt, Schülerinnen und Schülern der
5.und 6. Schulstufe ab dem Schuljahr 2021/22 mit digitalen
Endgeräten auszustatten. Infolgedessen werden erstmalig die pädagogischen und
technischen Voraussetzungen für einen IT-gestützten Unterricht geschaffen und
Schülerinnen und Schülern zu gleichen Rahmenbedingungen der Zugang zu digitaler
Bildung ermöglicht.

Die beiden letzten Schuljahre haben uns deutlich gezeigt, wie wichtig es
ist, richtig mit Notebooks, Computer, I-Pads & Co. umzugehen und diese
sinnvoll einzusetzen. An der Bilingualen Mittelschule Bad Erlach haben wir uns
daher entschlossen, an der Initiative „Digitales Lernen“ teilzunehmen und uns
diesbezüglich einen Schritt weiter in Richtung einer digitalen Schule zu
entwickeln.

Ein nicht zu übersehender Aspekt der Initiative stellt die Finanzierung
der Endgeräte, die an die Schülerinnen und Schüler ausgegeben werden und in
deren Eigentum übergehen, dar. Mussten in bisherigen Schulversuchen in Schulen
(z.B. in Laptopklassen) diese gänzlich durch die Erziehungsberechtigten
finanziert werden, werden diese nun zu 75 Prozent vom Bund finanziert.
Ein privater Finanzierungsanteil durch die Erziehungsberechtigten wird im
Umfang von 25 Prozent vorgesehen (ca. € 100,–).

Derzeit laufen die Vorbereitungen für die Initiative „Digitales Lernen“
auf Hochtouren.

Mehr Informationen über den aktuellen Entwicklungsstand finden Sie
unter:

Digitale Schule: https://digitaleschule.gv.at/

OEAD-Digitales
Lernen: 
https://digitaleslernen.oead.at/

 

menu