M E D I A T I O N

Mediation ist ein prozess- und lösungsorientierter Vorgang zur Beilegung von Konflikten.
Die Idee zur friedlichen Lösung von Konflikten an Schulen durch Mediation stammt aus den USA .
Die Erfolge dort ließen erste Nachahmungen Anfang der 1990er Jahre entstehen. Inzwischen
verbreitet sich das Modell der schulischen Streitschlichtung in nahezu alle Bundesländern in
Österreich. Ein Projekt gibt es beispielsweise unter dem Namen Nobody Is Perfect.
Der Mediator ist aufgrund einer qualifizierten psychologischen Ausbildung befähigt, mit den
Streitparteien Lösungen zu erarbeiten, sich aber inhaltlich dabei herauszuhalten.

Mediation, d.h. konsensuale Konfliktlösung, ist im Jugendalter eine "natürliche" Form der
Konfliktbewältigung. Die Entwicklung von ethischen Grundhaltungen, wie sie in der Mediation
verwirklicht werden, ist gerade bei Jugendlichen entwicklungspsychologisch bedeutsam.
Wenn Jugendliche in ihrem sozialen Umfeld (Familie, Schule, Arbeit, Freizeit, ) in Konflikte
geraten, kann Mediation eine große Hilfe sein. Für Mediator/innen stellt diese Arbeit jedoch
eine große Herausforderung dar und erfordert spezielle Kompetenzen.
Ausgebildete Mediatoren in unserer Schule sind Frau Direktor Elian,
ROL Manfred GRÜNER und HL Heidemarie LUEF

die Sie bei Bedarf diesbezüglich gerne kontaktieren können.