FÖRDERKONZEPT

..............Das Lehreteam unserer Schule ist stets bemüht, die bestmögliche Entwicklung.der Leistungspotenziale aller Schülerinnen und Schüler zu fördern,
...........aber auch Lernversagen – und damit negative Beurteilungen – möglichst zu verhindern.

Förderung erfolgt
a) durch intensives Individualisieren bzw. durch eine differenzierte Unterrichtsgestaltung
b) durch zusätzliche Maßnahmen und Aktivitäten

In der folgenden Darstellung wird dies dokumentiert:

.. Die von den Fachlehrern (D, M, E) angebotenen zusätzlichen Förderstunden sind verbindliche.Stütz- .und Übungskurse.
n Sie werden blockweise für die einzelnen Schulstufen angeboten.
...Die Eltern werden nachweislich bezüglich des Termins und der Dauer dieser Fördermaßnahmenschriftlich in Kenntnis gesetzt.

. .Der Unterricht in den Hauptgegenstände (D, M, E) wird dem Leistungsvermögen.der.Kinder entsprechend angeboten.

. .Die Selbsttätigkeit der Lernenden (Tutoring - Hilfestellung für schwächere Schüler durch Begabte) wird nach Bedarf gezielt eingesetzt.

. .Diverse Zusatzangebote fordern die Starken und fördern die Schwächeren (Legasthenietrainig, Mathematik-Olympiade, Englisch-Qualuification-Cup, ....).

. . Einsatz von „ Edukinästhetischen Übungen“ während des Unterrichtes zur Steigerung der.Konzentration

...Klassenvorstände und unterrichtende.LehrerInnen sind bemüht, im Rahmen des Frühwarnsystem gemeinsam mit den Erziehungsberechtigten .Fördermaßnahmen zur ----
-- Vermeidung einer.negativen Beurteilung zu erarbeiten.