............................................................................Für uns soll's schöne Klänge regnen: Regenmacher selber herstellen

 

 


Der "Regenmacher" oder auch Regenstab stammt ursprünglich aus dem Norden Chiles und wurde von den Diaguitas-Indianern für Regen-Zeremonien eingesetzt.
Je länger und schmäler der Stab ist, desto länger anhaltend ist das dabei entstehende Geräusch.

Das beruhigende Geräusch an die Fensterscheiben prasselnden Regens fasziniert Groß und Klein:
Regenmacher erzeugen genau diesen Klang, auch bei schönem Wetter. Und so bastelten die Kinder der 1. Klassen
im Werkunterricht aus leeren Dosen fantasievolle Regenmacher, wie das beiliegende Foto dokumentiert.

Das benötigen sie dazu :
eine leere Chips-Dose
eine Rolle Draht (am ehesten Blumenbindedraht)
eine schöne, selbst angefertigte Zeichnung (für die Außenhülle)
eine Handvoll Bohnen oder Reis
Klebeband
Bastelkleber
Schere
Lineal oder Maßband
Bleistift

-----------------------------------Der individuellen Kreativität wurden dabei nur wenig Grenzen gesetzt!