Kreativität ist gefragt



Mädchen und Burschen streben noch sehr häufig Ausbildungen an, die in sogenannten „geschlechtsspezifischen“ Berufen enden.
Damit sie sich zutrauen, auch in unüblichen handwerklich-technischen bzw. textilen Branchen, in denen viel Kreativität gefragt ist, einen Beruf auszuwählen, wird in unserer Schule seit einigen Jahren „Technisches und Textiles Werken“ (5. / 6. Schulstufe) oder „Kreatives Gestalten“ als Wahlpflichtfach in der 7. und 8. Schulstufe sowohl für Knaben als auch für Mädchen im Unterricht angebot.
Um die Kinder dabei optimal zu motivieren, wurde der Werkraum der Schule gründlich saniert und völlig neu eingerichtet.
Frau Fachlehrerin Martina Jagschitz erklärte den Schülern den fachgerechten Umgang mit den neuen Werkzeugen und Geräten, und die Knaben und Mädchen hatten sichtlich Spaß dabei.