Nachhaltige Gesundheitsförderung - Gesunde Schule

Das Programm »Gesunde Schule« in Niederösterreich ist ein Programm zur körperlichen, psychischen und sozialen Gesundheit für Schüler der Sekundarstufe I.

In erster Linie bezieht sich dieses Projekt auf die Stärkung gesundheitsfördernder Faktoren für das System Schule mit deren Schülern, Leitungs- und Lehrpersonen, um in
weiterer Folge auch die Eltern mit einzubeziehen. Spezielles Augenmerk wird dabei auf die Implementierung bzw. Stärkung einer schulinternen Organisationsstruktur zur
Gesundheitsförderung gelegt.

Das Programm »Gesunde Schule« in Niederösterreich unterstützt die einzelnen Schulen vorort dabei, eine Steuerungsgruppe zu installieren, die in weiterer Folge spezifisch
für den Schulstandort Aktivitäten zur Gesundheitsförderung und –vorsorge plant, steuert und koordiniert. Diese Aktivitäten werden durch einen schulexternen Experten
(Gesunde Schule-BeraterIn) der Initiative »Tut gut!« begleitend moderiert.

Inhaltlich unterstützt das Programm die Schulen zusätzlich mit praktischen Modulen zur Entwicklung und Umsetzung von Gesundheitsförderung, die in die Bereiche Ernährung,
Bewegung, Psychosozialer Bereich, Gesundheitsvorsorge
und Schulische Umwelt + Ökologie gegliedert sind.